Kurzbiografie

  • geb. 1965 in Frankfurt / Main, 
  • lebt seit 1993 als freischaffende Künstlerin in Hattingen, seit 2016 in Wuppertal.
  • 1987-1992 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Butz,
  • 1984-1985 Graecum, Studium Alte Geschichte,
  • 1985-1987 Studium der Ev.Theologie, LMU München.
  • 1998 Gründung der Malschule Artifex in Hattingen.
  • Seit 2009 lehrautorisierte Kontemplations- und Mediationslehrerin der Frankfurter Schule der Kontemplation von Dr.Dr. Peter Lipsett
  • weitere Zusatzqualifikationen u.a. in Psychologie, Pädagogik, Sprachen, chin. Kalligrafie

Künstlerische Tätigkeiten

  • Seit 1993 regelmäßige Einzel-und Gruppenausstellungen in diversen Städten, München, Frankfurt, Bochum, Wuppertal, Paderborn u.v.a. mit Malerei und Grafik, Raumbilder, Installationen, www.carmen-meiswinkel.com
  • Kunst im öffentlichen Raum, wie z.B. künstlerische Ausgestaltung des Raumes der Stille im EVK Hattingen, Schöpfungszyklus, Trauerhalle Lübbecke
  • Zahlreiche Publikationen, wie z.B.Künstlerische Kommentare zu Nietzsche „Also sprach Zarathustra“, Universitätsverlag Brockmeyer, 2013, regelmäßige Publikationen beim Verlag „Wort und Bild“ von Horst-Dieter Gölzenleuchter, BBK Druckgrafik Kalender u.a.
  • Kooperationen und Auftragsarbeiten, z.B. Deutsche Exlibris-Gesellschaft, Glasstudio Derix u.a.
  • Grafiken und Texte zu philosophischen und religiösen Grundlagenschriften und zu aktuellen gesellschaftlichen Themen wie z.B. Gerechtigkeit, Flüchtlinge, Obdachlosigkeit
  • Gründung der Reihe „Кünstlerische Kommentare“. Werke u.a. im Dt. Literaturarchiv Marbach, Sammlung Windhausen Kunst- Akademie Berlin
  • Entwicklung eines eigenen Ansatzes für Kunst und Kommunkiation, Universität Witten Herdecke „Diversity Dialogue Painting“nach den Dialogprinzipien von David Bohm und Martin Buber
  • Derzeitiger künstlerischer Schwerpunkt: Holzschnitt Druckgrafik, AT, Josefsgeschichte
  • 2019 Beteiligung bei der Projektdurchführung „Else geht aus“ im Rahmen des Wuppertaler Kulturprojekts „Meinwärst“ zum 150. Geburtstag zu Else Lasker-Schüler

Lehrtätigkeiten

  • Freiberufliche Tätigkeiten als Dozentin im Bereich Malerei, Grafik, Kunst, Meditation, Theologie mit zahlreichen Kooperationen in öffentlichen, kirchlichen, städtischen sowie privaten Einrichtungen, wie z.B. Schulen, Kulturbüros, Erwachsenenbildungswerk, etc.
  • Durchführung von Lehrerfortbildungen Kunst und Religion in Dortmund
  • Seminare für Malerei und Meditation zu christlichen MystikerInnen (Teresa von Avila, Meister Eckehart, Franziskus u.a.) am Institut für Kirche und Gesellschaft Villigst seit 2012
  • Seit 1998 kontinuierliche Unterrichtstätigkeit in der Malschule, 2017 umbenannt in www.malschule-carmen-meiswinkel.de – Atelier für ganzheitlich bildende Kunst
  • Unterricht für Erwachsene, Jugendliche u. Kinder, themenorientierte Workshops, Coaching
  • Mappenbegleitung, Vorbereitung auf das Studium Kommunikationsdesign, Kunstpädagogik
  • Durchführung von Kunsturlauben im World House Wetten EU
  • Seit 1995 regelmäßige Meditations- und Kontemplationakurse
  • Zusammenarbeit mit muttersprachlichen Honorarkräften in der Malschule von 2003-2010 mit Dozenten für Kalligrafie, Chinesisch, Japanisch.
  • 2017 -2019 Durchführung von Projekten an einer Grundschule im Rahmen NRW Landesprogramm „Kultur und Schule“

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • NGO WCRP – RfP, Religionen für den Frieden Witten
  • Durchführung von internationalen Projekten „Diversity Dialogue Painting“, u.a. in der ehemaligen NS Ordensburg „Vogelsang“
  • 2017–2019 Vorstandsvorsitzende des BBK Bergisch Land eV. in Wuppertal
  • seit 2019 Vorstandsmitglied des BBK, Aufnahmeausschuss

weiterlesen →